Atelier für therapeutisches Puppenspiel

Ute Heimann

Was ist therapeutisches Puppenspiel?

Therapeutisches Puppenspiel
beinhaltet das Schöpfen von Figuren, das Finden eigener Geschichten und das Puppen- bzw. Figurenspiel. Im geschützten Raum werden Lösungsmöglichkeiten für belastende Probleme erprobt und Blockaden, die den Weg zur Individuation (Selbstfindung) stören, gelöst.

Therapeutisches Puppenspiel
ist angesiedelt zwischen Kunst-, Gestalt- und Spieltherapie, wobei verschiedene therapeutische Ansätze zusammengeführt werden.

Therapeutisches Puppenspiel
ist für Kinder besonders, aber auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet.

 

Weiterführende Informationen: www.dgtp.de